Blog mit Pfeffer

Victoria‘s Secret zeigt wie es nicht geht!

Die Digitalisierung erreicht jeden. Transparenz, Schnelligkeit in der Kommunikation und die vereinfachten Prozesse stellen Unternehmen vor die Herausforderung, im Markenerlebnis ein Gegengewicht aufzubauen. Der Trend Anonymisierung will persönliche Begegnungen, die Oberflächlichkeit den Tiefgang, die Bits und Bytes Wärme und Empathie.

Weiterlesen: Kontinuierliche Weiter-Entwicklung – Verhindern Sie den Frontalcrash in der Markenwelt!

Lasst uns unsere Werte in die Tonne treten –

oder wozu Werte gerade HEUTE besonders wichtig sind!

Es ist schon verrückt, im Zeitalter der digitalen Welt, sollen Werte auf einmal wieder eine höhere Bedeutung haben und besonders wichtig sein?

Blicken wir zurück. Noch vor einem Jahrzehnt haben wir in den meisten Fällen nach Schema F gearbeitet. Es konnte nur der etwas werden, der einen stringenten Lebenslauf hatte und die, die einen Beruf von Grund auf gelernt haben, waren die Helden.

Doch dann ist etwas Verrücktes passiert. Die Welt splittet sich zunehmend auf in Bits und Bytes. Alles, was automatisiert und in Algorithmen abgebildet werden kann, wird umgesetzt – ohne Rücksicht auf Verluste. Prozessabläufe, Aufbauten, Sachverhalte – alles wird aufgeschlüsselt und fernab von einem menschlichen Bezug transparent zerkleinert.

Wo sind denn da noch Werte relevant?

Weiterlesen: Lasst uns unsere Werte in die Tonne treten –

Neues Unternehmerdenken: Die Wissensgesellschaft in der Weiterentwicklung – ...

Der neue Marketing-Weg der Dienstleistungsbranche!

Als die Wissensgesellschaft Einzug in die Köpfe der Menschen hielt, hatte das Unternehmen einen klaren Vorteil, das kompetenter, wissender oder informativer war. Die Zeiten haben sich geändert – dank der Digitalisierung.

Wissen ist heute überall nachlesbar und verfügbar. „Frag doch mal Mr. Google“ ist der Satz der heute 12-jährigen, wenn ihnen im Alltag etwas begegnet, das sie nicht verstehen. In den Verkaufsgesprächen im Einzelhandel, wenn sie denn noch stattfinden, ist der Kunde meist besser informiert als der Verkäufer. Und der Besuch beim Arzt entpuppt sich immer mehr dahin, dass der Patient bereits die Diagnose in der Tasche glaubt, bevor der Arzt überhaupt einen Blick auf diesen gerichtet hat. Doch wie haben Unternehmen und hier insbesondere Dienstleister die Chance, sich von anderen und im Markt in dieser Situation abzuheben?

Weiterlesen: Neues Unternehmerdenken: Die Wissensgesellschaft in der Weiterentwicklung – ...

Innovationen und unternehmerische Kreativität verlangen den Mitarbeitern zu viel ab. Flexible Denkweisen und ständige Entwicklung sind zu große Herausforderungen. Das hört man aktuell aus vielen Unternehmen. Die Folgen seien Frustration, Burnout und psychische Schäden. Das Innovation Mitarbeiter überlastet ist jedoch zu kurz gedacht. Eine aktuelle österreichische Studie belegt genau das Gegenteil. Fazit der Studie: Innovationen beeinflussen den wirtschaftlichen Erfolg und die Beschäftigungsentwicklung eines Unternehmens positiv.

Mitarbeiter fordern heißt sie zu fördern

Diese positiv wirkenden Innovationen brauchen ein von Flexibilität und freiem Denken geprägtes Umfeld. Mitarbeiter in einer solch vorwärtsgewandten Unternehmenskultur entwickeln sich selbst zu Unternehmern im Unternehmen. Eigenmotivation und neue gewinnbringende Ideen sind die Folge. 

Weiterlesen...

QM1-Die Handwerks-Akademie

 

MmP - Marketing mit Pfeffer© Alle Rechte vorbehalten · Nicole M. Pfeffer · Rhönstraße 13 · D-63853 Mömlingen · Tel. +49 (0) 6022 7094-555

Supported by Dirk Heuser Consulting