Blog mit Pfeffer

Wissen schafft Wissen!

Neues Denken: Wissen schafft Wissen

In der heutigen Zeit stellen nicht die Informationen die Differenzierung dar, sondern die Verknüpfung an Informationen und ihr Einsatz.
Wissen schafft Wissen meint damit die wertneutrale vielfältige Anwendung verschiedener Informationen zu neuen Gesamtverknüpfungen.

Daher der Anreiz, nicht alleine Informationen zu konsumieren, sondern auch zu erlernen, wie damit Verknüpfungen stets neu und immer zielorientiert
aufgebaut werden können?!

mmp - Wissen schafft Wissen

Unternehmerische Grüße,
Ihre
Nicole M. Pfeffer

Unternehmerische Kreativität fokussiert auf den dynamischen Faktor Komponenten-Denken

In einer schnelllebigen Zeit wird nach zeitnahen Handlungen und Lösungen gefragt. Da bleibt die klassische Forschung- & Entwicklungsarbeit/-zeit auf der Strecke und die Unternehmen suchen nach Alternativen.

           Doch was tun, wenn nicht stehlen?

Dieser altbekannte Satz gewinnt heute unter einem anderen Aspekt an Bedeutung. Insbesondere große Unternehmen sind von ihrem Aufbau und ihrer Organisation eher schwerfälliger und starrer als kleine und junge Unternehmen. Noch vor 20 Jahren fiel dies erst nach 15 – 20 Jahren auf - im Gegensatz zu heute. Die Unternehmen haben händeringend nach Lösungen gesucht und nun endlich – vielleicht - auch gefunden – junge, innovative Start-ups, die am Puls der Zeit sitzen.

Weiterlesen: Unternehmerische Kreativität fokussiert auf den dynamischen Faktor Komponenten-Denken

Der olympische Gedanke – Selbstvermarktung versus Dabei-sein-ist-alles?!

Erst in diesen Tagen ist das neue Buch „Fokus“ von Herman Scherer auf dem Markt erschienen. In diesem appelliert der Autor zur Fokussierung und Konzentration. Beginnend beim ersten Gedanken und nicht endend in der Umsetzung zur Erreichung des Ziels. Der Leitsatz ‚Leistung ist Potenzial minus Störfaktoren’ erfährt hier einige Beispiele und Hinweise für eine erfolgreiche Umsetzung.

Nun ist Hermann Scherer einer - wenn nicht der - erfolgreichste Redner im deutschsprachigen Raum. Er fokussiert sich auf seine Stärken und seine Ziele und dies mit sturem Pragmatismus, der seinesgleichen sucht. Für seinen Erfolg nutzt er die neuen Möglichkeiten der Vermarktung und der Kommunikation. Er macht nicht alles selbst, doch er ordnet dieses seinem Ziel sehr stringent unter.

Fokus erwünscht?!

Diese Fokussierung wünscht man sich als Zuschauer auch von den Athleten der olympischen Spiele. An der einen oder anderen Stelle kann der Eindruck gewonnen werden, dass es zwei, drei oder vier Ziele gibt – und in manchen Fällen verurteilen wir dies...

So bei den Hahnen-Zwillingen.

Weiterlesen: Der olympische Gedanke – Selbstvermarktung versus Dabei-sein-ist-alles?!

Von Schablonen- & schwarz-weiß-Denkern

Neues Denken für Ihr Business

Wir tun es viel öfter und noch dazu als uns lieb ist! 
Wir bekommen sie schon als Kind mit auf den Weg gegeben und fragen uns später, warum wir uns so schwer damit tun?!

Das Schablonen- und schwarz-weiß-Denken!

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Wochenstart in eine für Sie aufregende und erfolgreiche Woche.

Unternehmerische Grüße,
Ihre
Nicole M. Pfeffer

Schwarz-Weiß-Denken.001

MmP - Marketing mit Pfeffer© Alle Rechte vorbehalten · Nicole M. Pfeffer · Rhönstraße 13 · D-63853 Mömlingen · Tel. +49 (0) 6022 7094-555

Supported by Dirk Heuser Consulting