Aktuelles

Die YOUNG PROFESSIONAL DATING – UP TO YOU! Messe findet am 07.10.2022 statt!

Weiterentwickelt. Für unseren Nachwuchs. Über den ganzen Landkreis!

Die Planungen sind abgeschlossen. Viele Schulen des Landkreises haben bereits ihre schriftliche Zustimmung zur Freistellung der teilnehmenden Schüler*innen an der Messe im Oktober schriftlich erteilt.

Es ist der 07. Oktober 2022 – ein Freitag und damit war eine Voraussetzung auch in diesem Jahr, dass die teilnehmenden Jugendliche von der Schule die Erlaubnis erhalten, dem Unterricht an diesem Tag fern bleiben zu dürfen.

Im Gegensatz zu letztem Jahr sind einige Neuerungen vorgenommen worden.

So liegt der Schwerpunkt nicht mehr nur im Süden des Landkreises, sondern Unternehmen von Alzenau bis Amorbach haben die Chance, Unternehmens-Busstopps zu buchen, um damit entweder 8-9 oder bis zu 28 Jugendliche 1,5 Stunden das eigene Unternehmen zeigen zu können. Denn es kommen nicht nur 50er Busse zum Einsatz, sondern auch Großraumtaxen. „Die Erfahrungen und Rückmeldungen im letzten Jahr hat gezeigt, dass es doch kleinere Unternehmen gibt, für die es eine Herausforderung ist, in 1,5 Stunden 28 Personen gleichzeitig zu betreuen. Diese Anregung wollten wir aufnehmen, und haben bis zu 4 elektrische Großraumtaxen im Einsatz“ erläutert Nicole M. Pfeffer die Entscheidung.

YPD 2022 Coverbild

Sie hat in 2020 zu Corona Zeiten mit ihrem Team das Messe-Konzept entwickelt. In 2021 wurde es aufgrund der Corona-Hygiene-Regeln sehr knapp vor Durchführung gekippt. Das soll dieses Jahr anders werden. Man werde auch in diesem Jahr eine Schnelltestung einrichten, FFP2-Masken Pflicht und alle Vorgaben umsetzen, wenn gesetzlich notwendig und wenn die Vorgaben wieder so oder so ähnlich sein sollten.

Die Achtsamkeit schwingt dennoch mit. So werden die 50er Busse mit maximal 28 Personen besetzt sein.

„Die Herausforderung, die sich hier stellte, war einen Partner zu finden, der für einen Tag 8 und mehr Busse zur Verfügung hat. Die freien Bus-Kapazitäten haben sich in der Bustouristik verändert. Und so werden wir mit mehreren Busunternehmen zusammenarbeiten und Busse anfordern. Wir müssen aufgrund des erweiterten Einzug Gebietes auch die Option offen halten, auf 12 oder 14 Busse zu erhöhen, denn sowohl die Unternehmen als auch die Jugendlichen auf Berufssuche  haben nach der Pandemie großen Bedarf“ führt Pfeffer die veränderten Rahmenbedingungen aus.

Der Ausgangspunkt wird in diesem Jahr Klingenberg sein. Zentraler im Landkreis gelegen und auch von der Anbindung durch den öffentlichen Nahverkehr für die An- und Abreise gegeben sein. Des Weiteren wird jeder Teilnehmende, der seine Erlaubnis im Vorfeld erteilt, eine virtuelle Visitenkarte auf der Rückseite seines Namensschildes haben. Gefällt dem Jugendlichen ein Unternehmen, das er besichtigt, zeigt er seinen QR Code der Ansprechperson im Unternehmen und dieser kann die Kontaktdaten abscannen. Das Unternehmen hat so die Möglichkeit im Nachgang direkt mit dem Jugendlichen in Kontakt zu treten. „Wir sind sehr dankbar, dass wir mit dem innovativen Startup oneVcard aus Großostheim, auch innovativen Jungunternehmergeist mit einbeziehen können“ schwärmt die Initiatorin Pfeffer. Generell ist die Einbeziehung regionaler Unternehmen von großer Bedeutung. Marketingleistungen, Busunternehmen, Caterer – alle werden aus der Region kommen.

Es wird auch in diesem Jahr Branchentouren und Mixtouren geben. Je nachdem, ob sich der Teenager im Klaren ist, in welche Richtung seine berufliche Zukunft geht oder ob eine Grundorientierung notwendig ist.

Ausgestattet mit Informationen und einem Lunchpaket geht es nach dem Check-in in die Busse und ab in die Unternehmen. Mindestens 3 Stopps stehen pro Tour auf dem Programm. Die Check-in Zeiten werden im 10-Minuten Modus sein und zwischen 08:45 – 10:00 Uhr vorgenommen. Die Rückkehr wird zwischen 15:45 – 17:00 Uhr sein.

Die Resonanz sowohl von Schulen wie auch von Unternehmen ist mit 2021 nicht mehr zu vergleichen. Das Konzept ist bereits bekannt und Unternehmen, Schulen wie auch Eltern wissen mittlerweile um das ernstgemeinte Engagement des Teams mmp um den Nachwuchs und die Suche nach dem Beruf, der auch gleich Berufung ist. So gehen bereits erste Anmeldungen von Unternehmen ein und manche Eltern greifen zum Hörer, um in Erfahrung zu bringen, wann die Unternehmenstouren feststehen und buchbar sein werden.

Es ist Zeit, ein neues Zeichen der Zuversicht und des Mutes zu setzen, um wieder Begegnungen zwischen Jugendlichen und Unternehmen aufzubauen. Denn es geht um die nächste Generation, die auf beruflicher Suche ist.

Weitere Informationen unter: www.ypd-messe.de

Die Reise geht weiter – sichtbarer, noch aktiver und fokussierter - #espfeffert eben!

Ich nutze den heutigen #Weltfrauentag, um dem Thema Nachwuchs und nächste Generation mehr Sichtbarkeit zu geben.

Gerade die Krisen zeigen doch, dass es die #Frauen sind, die beherzt anpacken und sich von ihrem inneren Kompass leiten lassen. Und es gibt noch verdammt viel zu tun.

Wusstest du beispielsweise, dass von 2019 auf 2020 sich das Volumen des Ausbildungsmarktes – sowohl auf Angebots- wie Nachfrageseite verringert hat, doch der Anstieg der jungen Menschen, die sich externe Unterstützung durch die Agentur für Arbeit geholt haben, um knapp 40 % angestiegen ist?
So schätzt man, dass mit der aktuell einsetzenden Suche nach der nächsten Lebensstation mit bevorstehendem Schulabschluss 2022 mehr als ein Fünftel nicht mehr aus dem Alltag heraus einen Ausbildungsberuf für sich erkennen und einen entsprechenden finden werden.

Auch mein Weg wird sichtbarer sein, um meinen Beitrag für mehr #Chancen und Möglichkeiten in der Berufswelt zu sorgen. Wir können es uns nicht mehr leisten, die Distanz zwischen Jugend und Arbeits- und Unternehmenswelt größer werden zu lassen.

Wir können es uns in Unternehmen nicht mehr leisten, uns nur noch auf die 20% High Performers zu konzentrieren. Vielmehr sollten wir Wege finden, wie wir möglichst den gesamten Nachwuchs erreichen und ihn für die Unternehmenswelt fit machen und teilhaben lassen.

Dabei geht es in erster Linie um die #Sinnfindung und #Einbringung in eine neue Arbeitswelt, die morgen eine andere als heute sein wird. Dazu bedarf es innovativer Ansätze, unseren #Nachwuchs auf deren neue Möglichkeiten vorzubereiten, auch wenn wir sie selbst nur erahnen können.

Den Nachwuchs im Fokus!
Denn das ist das Wichtigste, was eine Gesellschaft zu bieten hat.

Nicole M. Pfeffer
#espfeffert - So geht innovative Nachwuchsförderung!

Besucht meine neue Webseite unter www.espfeffert.de.

espfeffert.de

Abgesagt! Die YPD Messe findet 2021 nicht statt!

Mömlingen, 20.05.2021. Aufgrund des anhaltenden Pandemiegeschehens und der damit einhergehenden hohen Inzidenzwerte, speziell im Landkreis Miltenberg, hat sich das Orga-Team von marketing mit pfeffer schweren Herzens dafür entschieden, die bereits verschobene Ausbildungsmesse Young Professional Dating komplett abzusagen.

Weiterlesen

mmp - marketing mit pfeffer © Alle Rechte vorbehalten · Nicole M. Pfeffer · Rhönstraße 13 · D-63853 Mömlingen · Tel. +49 (0) 6022 7094-555